Funk-Wassermelder

Fotos-Homepage_Wassermelder

Wassermelder für Zuhause

Ein Wassermelder schützt Sie im Fall von Wasserschäden, die unangenehm sind, da bereits kleine Mengen an Wasser zu größeren Schäden an der Wohnung und Möbeln führen können. Gerade im Keller dienen die Wassermelder zum Schutz vor eindringendem Wasser, welches insbesondere bei sehr starken Regenfällen oder Überschwemmungen auftreten kann. Da dieser Wassermelder bei Temperaturen von bis zu null Grad Celsius arbeitet, machen ihm die kühlen Temperaturen im Keller nichts aus. Der Wassermelder erkennt und meldet frühzeitig Wasserleckagen. Hierfür prüft der Wassermelder zyklisch alle 8 Sekunden die Widerstandsmessung zwischen zwei Elektroden. Kommt der Sensor mit Wasser in Berührung, verändert sich auch der elektrische Widerstand. Diese Veränderung wird automatisch ausgewertet und löst Warnsignale wie einen schrillen Alarmton und eine blinkende Leuchtdiode aus. Zudem Informiert der Melder die Haus-ServiceRuf-Teilnehmerstation welche den Alarm wiederum an die Alarmzentrale weiterleitet. Bei einem Alarm sollten Sie den Schadensort aufsuchen um sofort reagieren zu können und den Wasserzulauf über den Hauptwasserhahn abzustellen.

Problemlose Montage des Wassermelders

Der Sensor des Wassermelders sollte möglichst bodennah montiert werden, am Besten an Stellen, die im Notfall meist bei einem Wasserschaden zuerst überflutet werden, wie beispielsweise Flächen nahe der Waschmaschine. Bei dieser Montage wird der Alarm frühzeitig ausgelöst und sie können die Quelle des Lecks schnell erkennen. Wasserschäden treten besonders häufig in der Nähe elektrischer Geräte, die mit Wasser arbeiten, wie etwa die Spülmaschine und die Waschmaschine auf. Achten sollten Sie aber auch auf Abflüsse im Badezimmer oder der Küche. Auch die Badewanne kann überlaufen, wodurch innerhalb von kurzer Zeit ein ganzer Raum unter Wasser gesetzt werden kann.

Der Wassermelder sollte monatlich getestet werden

Monatlich sollten Sie die störungsfreie Funktion des Wassermelders überprüfen. Drücken Sie hierfür den Testknopf und warten Sie ab, ob ein Warnton ertönt. Falls ja, liegen keine Probleme vor und der Wassermelder arbeitet störungsfrei. Andernfalls sollten Sie die Batterie überprüfen und gegebenenfalls ersetzen

DatenDokumente
Die wichtigsten Daten des Funk-Wassermelders auf einen Blick:

Spannungsversorgung9 V-Alkali-Blockbatterie Typ IEC 6LR61
Stromverbrauch im Standby-Modus< 16 μA ohne Funkmodul
Stromverbrauch während eines aktiven Alarms< 20 mA ohne Funkmodul
Betriebstemperatur0 °C bis 55 °C, in beheizten und trockenen Umgebungen
Lagertemperatur-20 °C bis 60 °C
Relative Luftfeuchtigkeitmax. 80%
Akustische SignaleSirene, normalerweise 85 dB (bei 1 m Entfernung)
Optische SignaleLED
Abmessungen (H x B)63 x 80 mm
Gewichtca. 150 g
Material und FarbeWeißer Kunststoff

Dokumente zum Download:
DatenblattDEENFRNL
Montage- und BetriebsanleitungDE/EN/FR
CE DeclarationEN

 
top