Neuer Außendienstmitarbeiter für Schottland: David McArthur stellt sich vor

Neuer Außendienstmitarbeiter für Schottland: David McArthur stellt sich vor

von 05 Juli, 2019 0

Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Kollegen Herrn David McArthur vorstellen zu dürfen.

TeleAlarm Employee David McArthur
TeleAlarm Employee David McArthur

Er ist zum 01. Juni als Mitarbeiter im Außendienst Schottland in unser Team gekommen und berät in dieser Funktion Kunden in den Bereichen Neukauf, Umstrukturierung und bei technischen Problemen.

David hat sich während einem kurzen Interview selbst vorgestellt.

Sarah Piehlig: David, herzlich Willkommen in unserem Team!

David McArthur: Vielen Dank für den Empfang. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit TeleAlarm.

Sarah Piehlig: Du hast deine Kollegen Richard Bailey und Chris Stuart bereits vorab kennengelernt. Sicherlich haben Sie dir auch schon einiges über uns erzählt. Wie ist dein erster Eindruck? Was erwartest du von den nächsten Wochen, Monaten und (hoffentlich!) auch Jahren?

David McArthur: Mein erster Eindruck ist, dass TeleAlarm ein etabliertes Unternehmen im Bereich der Pflegekommunikation ist. In den nächsten Wochen werde ich mich vor allem mit den Produkten und Unternehmensabläufen vertraut machen. Die nächsten Schritte sind dann in den kommenden Monaten TeleAlarm bei neuen Kunden in Schottland einzuführen und hoffentlich in den kommenden Jahren dazu beizutragen, TeleAlarm zum führenden Anbieter von Telecare-Geräten in Schottland zu machen.

Sarah Piehlig: Das ganze Segment der Pflege, Gesundheit und Sicherheit ist sehr umfangreich. Jedes Krankenhaus, jedes Pflegeheim und auch jeder Verband hat andere Ansprüche und Wünsche aufgrund der Anforderungen, die an dieselben gestellt werden. Kannst du unseren Kunden verraten, warum gerade du als Ansprechpartner am besten geeignet bist?

David McArthur: Ich bin seit über 20 Jahren in der Pflegegerätebranche tätig. Ich habe als Installateur, Projektmanager, Servicetechniker und Manager für verteilte Einheiten und Rufanlagen gearbeitet, bevor ich mich mit dem Verkauf der Geräte beschäftigte. Ich kenne die Anforderungen der Kunden und bin bestrebt, ihnen die beste Ausrüstung und jede erdenkliche Hilfe zu bieten, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Sarah Piehlig: Gibt es etwas, dass du noch beruflich lernen möchtest? Wie möchtest du dich in der Zukunft entwickeln?

David McArthur: Mit dem Übergang von analog zu digital besteht ein Bedarf an Wissen. Ich möchte vielleicht Netzwerke besser verstehen, z. B. Firewalls, Ports, IP-Adressen etc.

Sarah Piehlig: Jeder Arbeitgeber sucht aktuell händeringend nach kompetenten Mitarbeitern wie dir. Der Arbeitsmarkt brummt, kann man sagen. Wieso hast du dich bei der Vielfalt und Auswahl für die TeleAlarm und den Pflegemarkt entschieden hast?

David McArthur: Ich habe mich für TeleAlarm entschieden, weil ich Richard und Chris kenne. Ich mag ihre Begeisterung und Ethik, die zu meiner eigenen passen. Ich bin seit 20 Jahren in dieser Branche tätig und möchte mich daher für ein Unternehmen einsetzen, das bestrebt ist, Spitzenprodukte zu liefern. Es gibt nicht viele Branchen, in denen man helfen kann, das Leben der Menschen zum Besseren zu verändern.

Sarah Piehlig: Jetzt möchten wir aber auch etwas über Dich erfahren. Was hilft dir nach einem langen Arbeitstag dabei „abzuschalten“?

David McArthur: Leider ist meine Rugby-Karriere vorbei, aber ich genieße es, Rugby und Krimis zu sehen. Außerdem helfe ich gern meinen Söhnen durch die Universität; Robin, mein ältester Sohn, studiert für einen PhD, der Bienen hilft, und Lewis, mein Jüngster, hat gerade seinen BSc in Biologie abgeschlossen, der meine Frau Ann und mich nach der Arbeit beschäftigt genug hält.

top