Rekord-Teilnehmerzahl beim 12. Leipziger Firmenlauf

Rekord-Teilnehmerzahl beim 12. Leipziger Firmenlauf

von 21 Juni, 2019 0

Trotz brütender Hitze gingen am Mittwoch 15.907 Läufer beim Firmenlauf Leipzig an den Start. Auf der knapp fünf Kilometer langen Strecke in Altlindenau war die Stimmung am Startpunkt Cottaweg fast so aufgeheizt wie die Wetterlage. Mehr als 1.000 Firmen und Institutionen waren vertreten, unter ihnen erneut das Team von TeleAlarm.

Tropische Hitze am Startpunkt

Firmenlauf 2019 Leipzig TeleAlarm LäuferBereits vor dem Startschuss schwitzten die Läufer in der prallen Sonne. Manche von ihnen suchten Schutz unter einem Sonnenschirm oder leerten Wasserflaschen über ihren Köpfen. Bei 32 Grad starteten die Teilnehmer unter erschwerten Bedingungen. Das Teilnehmerfeld wurde in vier aufeinanderfolgenden Wellen auf die fünf Kilometer lange Strecke geschickt. Mit der dritten Welle ging es auch für die zehnköpfige Mannschaft von TeleAlarm los. Wie in den vergangenen Jahren hatte das Team auf diesen Tag hingefiebert.

So berichtet Dirk Kaldewei von TeleAlarm stolz: „Wir haben die letzten Wochen damit verbracht, uns auf diesen Tag vorzubereiten. Man konnte sich regelmäßig über den Trainingsstand austauschen. Das hat uns trotz großer Entfernungen im Arbeitsalltag absolut zusammengeschweißt.“

Der Firmenlauf als team-bildendes Event

Beim Firmen-Event der etwas anderen Art sind sportliche Höchstleistungen zweitrangig. Vielmehr stehen Teamgeist, Kreativität und entspanntes Netzwerken im Vordergrund – ohne Arbeitsdruck eine schöne Zeit gemeinsam verbringen und das Wir-Gefühl stärken. Egal ob Anfänger oder Marathonläufer, alle kommen beim Firmenlauf auf ihre Kosten.

„Das war mein erster Firmenlauf und ich war von der ganzen Organisation, den schnellen Antwortzeiten und dem freundlichen Service von „schnellestelle“ positiv überrascht“, sagt Sarah Piehlig, Mitarbeiterin im Back Office der TeleAlarm, begeistert. „Das fantastische Event wurde nur noch von den Kostümen einiger Teilnehmer übertrumpft. Wir haben Schiffe von Reiseanbietern auf der Laufstrecke gesehen, Feuerwehrmänner und „Biogas-Monster“. Bei so viel Abwechslung fühlte sich der Lauf nur noch halb so lang an.“

Das Team von TeleAlarm wurde vor Ort von freundlichen Helfern unterstützt. Es gab viele Freigetränke seitens des Veranstalters und die ganze Aktion wurde live auf Facebook übertragen. Fakt ist: der Firmenlauf, der 2008 mit rund 900 Läufern begann, hat sich zum Großereignis entwickelt.

Firmenlauf 2019 Team TeleAlarm

Im Anschluss wurde gemeinsam mit den Teilnehmern der Muttergesellschaft Leesys gefeiert, die selbst mit 40 Teilnehmern am Start war.

Jurgen van Helvoort zelebrierte den Moment: „Man merkt, dass sich unser Team in den letzten Jahren absolut positiv entwickelt hat. Die Teilnehmerzahl und der Teamgeist vor und nach dem Lauf waren der Wahnsinn. Ich bin wirklich froh, den Firmenlauf gemeinsam mit unserem Team absolviert zu haben. Trotz des wechselhaften Wetters sind alle hier gewesen um zu laufen oder uns anzufeuern. Grandios!“

top