Digitalisierung in der Altenpflege

Digitalisierung in der Altenpflege

von 23 Mai, 2019 0

Der Einsatz von Technik in der Pflege ist kein Neuland. Seit Langem prägen technische Hilfsmittel bereits den Pflegealltag und entlasten Pflegende bei ihrer Arbeit. Obwohl die Pflegebranche ein wenig in den Hintergrund gerückt wird, was Digitalisierung betrifft, überzeugt TeleAlarm sogar europaweit mit seinen innovativen Produkten.

Was genau ist mit „Digitalisierung in der Pflege“ gemeint?TeleAlarm Digitalisierung

Jede Technologie, die unterstützend eingesetzt wird, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen und übersichtlich zu machen, fällt unter den Begriff „Digitalisierung“. Zum Beispiel gehören Assistenzsysteme wie Sturzdetektoren, Sensorsysteme im häuslichen Bereich, automatische Beleuchtungs- und Rauchmeldesysteme dazu. Unter anderem können es aber auch Softwarelösungen für Kommunikationstechnologien sein, welche Pfleger und Patienten in ihrem Alltag unterstützen. Heute schon gibt es eine große Bandbreite von Produkten und Anwendungsmöglichkeiten, die sinnvollen Einsatz erlauben.

Digitale Produkte von TeleAlarm

Für TeleAlarm macht sich wird Digitalisierung im Bereich Haus-ServiceRuf und NurseCall eingesetzt um individuelle Lösungen anbieten zu können. Damit wird eingeschränkten Menschen eine Möglichkeit gegeben, in ihrem gewohnten Umfeld zu verbleiben und trotzdem ihre Selbstständigkeit zu erhalten. Das Thema einer humanen und respektvollen Versorgung bei gleichzeitiger Unabhängigkeit beschäftigt nicht nur ältere Menschen. Auch Personen, die durch Schicksalsschläge unerwartet in ihrer Bewegung eingeschränkt und auf Hilfe angewiesen sind, setzen sich mit dieser Thematik auseinander.

funkbewegungsmelder-wireless-motion-detectorDer Funk-Bewegungsmelder von TeleAlarm beispielsweise, überwacht die Präsenz in einem Raum und übermittelt die Informationen an das Hausnotrufgerät (TA74 oder HTS62). Mit 78 Zonen deckt der Bewegungsmelder das Erfassungsfeld ab. Dabei wird eine Fehlerkennung durch Haustiere vermieden. Allein 4 Zonen sind dafür zuständig zu prüfen, ob ein Signal abgegeben werden soll. Dank dieser digitalen und vollautomatischen Lösung wird die hilfsbedürftige Person zu Hause unterstützt, um bei Bedarf einen Alarm auszulösen.

Frühzeitiges Warnsystem durch Funk-Rauchmelder

Funk-Rauchmelder RM-LES900Der fortschrittliche Funk-Rauchmelder RM-LES900 von TeleAlarm erkennt das Entstehen eines Brandherdes bereits während der Rauchentwicklungsphase. So schlägt er frühzeitig Alarm und überträgt gleichzeitig einen Alarm an die Haus-ServiceRuf-Teilnehmerstation. Diese leitet den Notruf automatisch über das Telefonnetz weiter, beispielsweise an eine Notrufzentrale. Somit wird sichergestellt, dass Brandbekämpfungs- und Rettungsmaßnahmen rechtzeitig eingeleitet werden.

Sicherheit zu Hause – mit den Hausnotruf von TeleAlarm

Der Hausnotruf bietet Privatpersonen die Möglichkeit, im eigenen Heim zu verbleiben und bei Bedarf trotzdem Hilfe rufen zu können. Gerade allein lebende können so einen selbstbestimmten Alltag führen und sind nicht auf den Hausnotruf TeleAlarm T74Zeitplan fremder Personen angewiesen. Soziale Kontakte können uneingeschränkt gepflegt werden und der Empfang von Besuchern ist nicht von Öffnungszeiten abhängig. Dadurch wird ein hohes Maß an Selbstständigkeit erhalten, was zum Wohlbefinden des Menschen beiträgt.

Digitalisierung begleitet uns in jedem Bereich und macht modernes Arbeiten möglich. Das entlastet gleichermaßen Pflegekräfte wie Angehörige und Betroffene. Die Produkte von TeleAlarm sind nicht nur auf dem technisch modernsten Stand, sondern werden auch noch umweltfreundlich hergestellt.

top